Digital Experiences and Brand Relationships depend on Emotion, Value and Trust

Darstellung des Aufbaus Digitaler Erlebnisse

Branded Interactions

 

Neben der Value Proposition für Kunden hängt der Erfolg einer Marke maßgeblich von der Orchestrierung der Touchpoints ab. Nutzererlebnisse leben und wachsen mit dieser Verzahnung von Produkt und allen Services, Kanälen und Informationen.

Die Gestaltung von Kommunikation und Services erfolgt daher aus der Marke heraus. Kunden erleben das Zusammenspiel auf dem Weg von äußeren Satelliten über die unternehmenseigenen Touchpoints hin zu den Produkten und Lösungen. Diese stereotypen Wege werden in Form von ganzheitlichen Customer Journeys strukturiert, gestaltet und optimiert.

Zwischen den Kundenbedürfnissen und der Markenidentität ensteht auf diese Weise ein strategischer Blueprint zur Steuerung aller Aktivitäten.

Brand

Selbstverständnis des Unternehmens. Es umfasst: Werte, Identität, Strategie, Guidelines, Templates


Touchpoints

Informations- und Nutzenangebot auf eigenen Kanälen. Dazu gehören: Produkte und Services, Webseite, Broschüren, Events, persönliche Beratung, etc.

Satellites

Externes Informations- und Nutzenangebot auf fremden Kanälen. Darunter fallen: Vertriebspartner, Social Media Plattformen, klassische Medien, Vergleichsportale, etc.

Marken kommunizieren mit Hilfe eigener Touchpoints und externer Satelliten

Markenentwicklung

Die Marke ist Kern und Ausgangspunkt für alle gestalterischen und kommunikativen Tätigkeiten. Mit und in ihr wird das Wertesystem und der Charakter eines Unternehmens formalisiert. Wie jeder Mensch besitzt ein Unternehmen eine individuelle Persönlichkeit.

Ziel der gemeinsamen Markenentwicklung ist die Herausarbeitung, Schärfung und Stärkung dieser Identität.

Darstellung des Aufbaus einer Marke und der Markenidentität

Corporate Design

Ein einheitliches Erscheinungsbild ist ein wichtiger Aspekt für den stringenten Markenauftritt. Designelemente, Leitlinien für die Gestaltung, Templates und Artefakte werden im Corporate Design beschrieben.

Design muss ebenso adaptiv und lebendig sein wie die Marke. Aus dieser Perspektive steht nicht die übermäßige Formalisierung und Reglementierung der Tätigkeiten und Ergebnisse im Vordergrund.

Ziel ist ein gemeinsames ästhetisches Verständnis und das Enablement, um im Sinne der Marke zu handeln, zu gestalten und zu kommunizieren.

Darstellung von Elementen des Corporate Designs
Darstellung von Elementen des Corporate Designs

Corporate Design

Ein einheitliches Erscheinungsbild ist ein wichtiger Aspekt für den stringenten Markenauftritt. Designelemente, Leitlinien für die Gestaltung, Templates und Artefakte werden im Corporate Design beschrieben.

Design muss ebenso adaptiv und lebendig sein wie die Marke. Aus dieser Perspektive steht nicht die übermäßige Formalisierung und Reglementierung der Tätigkeiten und Ergebnisse im Vordergrund.

Ziel ist ein gemeinsames ästhetisches Verständnis und das Enablement, um im Sinne der Marke zu handeln, zu gestalten und zu kommunizieren.

Webdesign

Die Webseite besitzt als digitaler Touchpoint für nahezu alle Unternehmen eine zentrale Bedeutung. Sie spiegelt die Marke wieder, bündelt Informationen und dient von Marketing, über Vertrieb und People Relations verschiedenen Abteilungen als Werkzeug für Kommunikation und Bereitstellung von Services.

Im Prozess werden verschiedene Kernaspekte erarbeitet.

  • einheitliches und ästhetisches Design
  • klare Struktur von Funktionen und Inhalten
  • Storytelling und didaktischer Aufbau
  • responsives Verhalten und medialer Einsatz
Responsives Webdesign nach Atomic Design Prinzipien

Hey :)

Du möchtest deine Marke etablieren, benötigst Unterstützung bei deinen Kommunikationsmitteln oder möchtest dein digitales Produkt gestalten? Melde dich und lass uns gemeinsam auf die Reise gehen!

Speech Bubble